Schwerbehinderung-Aktuell.de Info für behinderte Menschen
...::  Hinterbliebener: So viel können Sie hinzuverdienen  ::  Hinterbliebenenrente: Hilfe in schweren Zeiten  ::  HÖRGESCHÄDIGTE: Die gesetzlichen Krankenkassen Festbetrag für Hörgeräte fast verdoppelt.  ::  Psychische Belastungen nicht mehr anders behandelt als körperliche Einschränkungen  ::  Richtlinie zur Patientenmobilität in Kraft  ::  Grundsicherung für Arbeitssuchende SGB II  ::  Rat-Geber Schwerbehinderung in leichter Sprache  ::  Sozialgericht Gießen - Mutter darf ihren 8-jährigen Sohn in Reha begleiten  ::  Mutter darf ihren 8-jährigen Sohn in Reha begleiten  ::  Merkzeichen RF für Behinderte, die behinderungsbedingt ans Haus gebunden sind  ::...
0
0
0
0
0

Berufstätig, behindert und gekündigt?



Behinderung und Beruf - manchmal ein schwieriges Thema, das mit Feingefühl angegangen werden möchte. Informieren Sie sich über die aktuelle Rechtslage und welche Rechte und auch Pflichten Sie haben...

- Sollte ich mit dem Chef über meine Behinderung sprechen?
- Muss ich es ihm überhaupt sagen, daß ich behindert bin?
- Kann ich Rücksichtnahme erwarten?
- Was werden meine Kollegen sagen?
- Habe ich ein Recht auf Teilzeitarbeit?






Alle Artikel:

News:
Aktuell News: Studium: Betriebliches Gesundheitsmanagement
31.10.2006 - 22:46 keine Kommentare News weiter empfehlen Druckansicht
Studium: Betriebliches Gesundheitsmanagement Die Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld bietet ab Februar 2007 erstmalig einen zweijährigen, berufsbegleitenden Masterstudiengang zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement an.

Das praxisorientierte Studium leiten Professor Bernhard Badura von der Uni Bielefeld und Dr. Andreas Blume vom Berufsforschungs- und Beratungsinstitut für interdisziplinäre Technikgestaltung e. V. in Bochum. Das Studium richtet sich an Betriebsärzte, Führungskräfte aus dem Personal- und Organisationsmanagement, Betriebs- und Personalräte, leitende Akteure der Arbeitssicherheit sowie an überbetriebliche Experten. Das bislang einmalige Angebot im deutschsprachigen Raum entwickelte die Uni Bielefeld mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

Bei erfolgreichem Abschluss des Studiums wird der akademische Grad „Master of Workplace Health Management“ verliehen. Bewerbungsschluss für den ersten Studienjahrgang ist der 1. Dezember 2006.

KJ


Weitere Informationen: Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld e.V. (ZWW) „Betriebliches Gesundheitsmanagement“, Postfach 100 131, 33501 Bielefeld, Tel.: 0521/1 06 43 62, Fax: 0521/1 06 29 85, E-Mail :uta.walter@uni-bielefeld.de, Internet: http://www.bgm-bielefeld.de
keine Kommentare
nach oben News History anzeigen Inhalt Journal anzeigen Top News
[mehr News...]
Artikel
Arbeitsleben (64 Artikel) Einstellung (14 Artikel)
Gleichstellung (3 Artikel) Krankheit im Beruf (10 Artikel)
Kündigung (41 Artikel)
Seite (5): (1) 2 3 nächste Seitezur letzten Seite
Titel Auswahl:
(alle)   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   0-9
Sortierung:
 Titel  ABC / ZXY
 Datum  neueste / älteste

Erweiterte Suche
 
Psychische Belastungen nicht mehr anders behandelt als körperliche Einschränkungen
Neue Regelungen in der Sozialversicherung Das Arbeitsschutzgesetz sieht vor, dass psychische Belastungen im Arbeitsschutz nicht anders behandelt werden dürfen als körperliche Einschränkungen. Die Unfallkasse des Bundes, die Eisenbahn-Unfallkasse s...
(17705 mal gelesen) mehr
Frage nach einer Schwerbehinderung ist im bestehenden Arbeitsverhältnis zulässig
Frage nach der Schwerbehinderung im bestehenden Arbeitsverhältnis Im bestehenden Arbeitsverhältnis ist jedenfalls nach sechs Monaten, also nach dem Erwerb des Sonderkündigungsschutzes für behinderte Menschen, die Frage des Arbeitgebers nach der S...
(13549 mal gelesen) mehr
Kein Beschäftigungsverhältnis bei Freistellung von der Arbeit
Bayerisches Landessozialgericht Entscheidungen 24.06.2008 - 24.06.2009 Kein Beschäftigungsverhältnis bei Freistellung von der Arbeit Bayerisches Landessozialgericht: Kein sozialrechtliches Beschäftigungsverhältnis bei Freistellung von der ...
(12855 mal gelesen) mehr
Teilzeitarbeits-Rechner
Das Gesetz verankert einen gesetzlichen Anspruch auf Teilzeitarbeit für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, deren Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate bestanden hat und deren Arbeitgeber mehr als 15 Arbeitnehmer beschäftigt. Soweit betrieb...
(21777 mal gelesen) mehr
Kündigung wg. personenbedingter Minderleistung
der Leitsatz 1. Eine Kündigung wegen personenbedingter Minderleistungen ist nur berechtigt, wenn auch zur Überzeugung des Gerichts feststeht, dass keine Besserung der Arbeitsleistung erwartet werden kann; hierfür kann der erfolglose Ausspruch eine...
(18572 mal gelesen) mehr
Kündigung: Kündigung eines schwerbehinderten Menschen – mehrfache Kündigung innerhalb eines Monats nach Zustimmung des Integrationsamtes möglich
BAG, Urteil vom 8. November 2007 - 2 AZR 425/06 - 1. Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses eines schwerbehinderten Menschen durch den Arbeitgeber bedarf nach § 85 SGB IX der vorherigen Zustimmung durch das Integrationsamt. 2. Eine ohne diese...
(16636 mal gelesen) mehr
Bei Unkenntnis der Schwb-Eigenschaft keine Entschädigung bei Nichteinstellung
Keine Entschädigung für schwerbehinderten Bewerber nach Nichteinstellung Arbeitgeber hatte keine Kenntnis über Behinderung Wer beim Einstellungsverfahren einen schwerbehinderten Bewerber benachteiligt, ist gesetzlich verpflichtet, diesem eine Ent...
(14293 mal gelesen) mehr
BAG: Ohne Zustimmung erklärte Kündigung ist unwirksam - AG kann jedoch mehrmals kündigen
BAG zur Zustimmung des Integrationsamts zur Kündigung eines schwerbehinderten Menschen Kündigung kann bei gleichem Kündigungsgrund mehrfach erklärt werden Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses eines schwerbehinderten Menschen durch den Arbeitgeb...
(14095 mal gelesen) mehr
KÜNDIGUNG: Sonderkündigungsschutz schwerbehinderter Menschen im Anerkenntnisverfahren
Kein Sonderkündigungsschutz eines schwerbehinderten Menschen im Anerkenntnisverfahren beim Versorgungsamt Ein Sonderkündigungsschutz eines schwerbehinderter Menschen besteht nur dann aufgrund der ersten Alternative des § 90 Abs. 2 a SGB IX, wenn ...
(18494 mal gelesen) mehr
BERUF: Schwerbehinderte und Einstellungsverfahren
Beim Einstellungsverfahren ist jeder Arbeitgeber verpflichtet zu prüfen, ob die Stelle mit einem Schwerbehinderten besetzt werden kann, so schreibt es das Sozialgesetzbuch (§81 IX SGB) seit 2001 vor. Dazu müssen Sie auch die Arbeitsagentur einschalte...
(17177 mal gelesen) mehr
BERUF: Eingliederungsmanagement auch nach Krankheit Pflicht
Ein betriebliches Eingliederungsmanagement muss nach §84 Abs. 2 SGB IX nicht nur für Schwerbehinderte durchgeführt werden, sondern für alle Mitarbeiter, die im Laufe eines Jahres mehr als sechs Wochen arbeitsunfähig krank waren. Im Klartext heißt da...
(17451 mal gelesen) mehr
BERUFSLEBEN: Verkürzte Inanspruchnahme von Altersteilzeitarbeit durch schwerbehinderte Menschen
Pressemitteilung Nr. 76/03 Verkürzte Inanspruchnahme von Altersteilzeitarbeit durch schwerbehinderte Menschen Nach § 5 Abs. 1 Nr. 2 des Altersteilzeitgesetzes fördert die Bundesanstalt für Arbeit Altersteilzeitarbeit lediglich bis zu dem Zeit...
(18006 mal gelesen) mehr
Krankheit im Beruf: Berufliche Rehabilitation - stufenweise Wiedereingliederung
Pressemitteilung Nr. 39/06 Berufliche Rehabilitation - stufenweise Wiedereingliederung Nach dem geltenden Arbeits- und Sozialrecht ist ein Arbeitnehmer arbeitsunfähig, wenn er auf Grund einer Erkrankung nicht seine volle vertraglich vereinbar...
(24721 mal gelesen) mehr
Arbeitsleben: Annahmeverzug und Schadensersatz bei Schwerbehinderung
Pressemitteilung Nr. 64/05 Annahmeverzug und Schadensersatz bei Schwerbehinderung Der Arbeitgeber hat Annahmeverzugslohn zu zahlen, wenn er die vom Arbeitnehmer geschuldete Arbeitsleistung nicht annimmt (§§ 615, 293 ff. BGB). Das gilt auch da...
(14272 mal gelesen) mehr
Bewerbung: Strenge Voraussetzungen für Entschädigung bei Schwerbehindertenbenachteiligung im Bewerbungsverfahren
Pressemittleilung Nr. 7/2006 Kein „Entschädigungshopping" Strenge Voraussetzungen für Entschädigung bei Schwerbehindertenbenachteiligung im Bewerbungsverfahren Wer beim Einstellungsverfahren einen schwerbehinderten Bewerber benachteiligt,...
(14986 mal gelesen) mehr
Diskriminierungsverbot wegen Behinderung vor Inkrafttreten des AGG
Pressemitteilung Nr. 24/07 Diskriminierungsverbot wegen Behinderung vor Inkrafttreten des AGG Das in § 81 Abs. 2 SGB IX in der bis 17. August 2006 geltenden Fassung enthaltene Diskriminierungsverbot schützt nur schwerbehinderte Beschäftigte m...
(14012 mal gelesen) mehr
Gleichstellung - wie und wann?
Aktuelle Informationen zur Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen Menschen sind im Sinne des Teils 2 SGB IX schwerbehindert, wenn bei ihnen ein Grad der Behinderung von wenigstens 50 vorliegt und sie ihren Wohnsitz, ihren gewöhnlichen Auf...
(29298 mal gelesen) mehr
Kürzung von ALGI ohne Übergangsregelung wird überprüft
Sozialgericht Berlin legt Frage dem Bundesverfassungsgericht vor Das Berliner Sozialgericht hat dem Bundesverfassungsgericht zwei Muster-Fälle zur Überprüfung vorgelegt. Dabei geht es um die Kürzung des Arbeitslosengelds für ältere Arbeitslose. Ei...
(14422 mal gelesen) mehr
Entschädigungsanspruch eines schwerbehinderten Stellenbewerbers bei Nichteinstellung
Das Hessische Landesarbeitsgericht hat entschieden, ein schwerbehinderter Bewerber hat keinen Anspruch auf Entschädigung wegen Benachteiligung in einem Stellenbesetzungsverfahren im öffentlichen Dienst, weil er nicht zu einem Vorstellungsgespräch ein...
(18389 mal gelesen) mehr
INFO Beruf: Berufliche (Wieder-)Eingliederung von erwachsenen behinderten Menschen in einem Berufsförderungswerk (BFW)
Für wen? Behinderte Erwachsene, die nicht mehr in der Lage sind, ihren erlernten Beruf oder ihre bisherige Tätigkeit auszuüben Wer gewährt? Rehabilitationsträger Wo steht’s? § 240 ff. SGB III Weitere Informationen: http://www.arbeitsgemein...
(16674 mal gelesen) mehr
Anhörung des Betriebsrats bei Kündigung eines schwerbehinderten Arbeitnehmers
Anhörung des Betriebsrats bei Kündigung eines schwerbehinderten Arbeitnehmers Ein Arbeitgeber muss bei betriebsbedingter Kündigung eines schwerbehinderten Arbeitnehmers den Betriebsrat nicht darauf hinweisen, dass noch die Zustimmung des Integrat...
(21307 mal gelesen) mehr
Sonderkündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen
Sonderkündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses eines schwerbehinderten Menschen ist nach § 85 SGB IX unwirksam, wenn sie ohne Zustimmung des Integrationsamtes erfolgt. Vom Zustimmungserfordernis erfa...
(16651 mal gelesen) mehr
INFO: Arbeitszeugnis, was darf nicht drin stehen?
Arbeitzeugnis: Manche Sachverhalte dürfen nicht im Zeugnis genannt werden Endet ein Arbeitsverhältnis, ist der Arbeitgeber verpflichtet, auf Verlangen seines Mitarbeiters ein Arbeitszeugnis zu erteilen. Dabei muss die Formulierungen im Zeugnistext...
(19949 mal gelesen) mehr
INFO: Arbeitszeugnis, was darf nicht drin stehen?
Arbeitzeugnis: Manche Sachverhalte dürfen nicht im Zeugnis genannt werden Endet ein Arbeitsverhältnis, ist der Arbeitgeber verpflichtet, auf Verlangen seines Mitarbeiters ein Arbeitszeugnis zu erteilen. Dabei muss die Formulierungen im Zeugnistext...
(13153 mal gelesen) mehr
Einstellung: Schwerbehinderter hat Vorrang vor Leiharbeitnehmern
Schwerbehinderter hat Vorrang vor Leiharbeitnehmern Keine Stellenbesetzung ohne die Einbeziehung arbeitslos gemeldeter schwerbehinderter Bewerber Vor der Besetzung einer freien Arbeitsstelle mit einem Leiharbeitnehmer müssen Unternehmen eigene ...
(17344 mal gelesen) mehr
 
nach oben Artikel History anzeigen Inhalt Journal anzeigen Top Artikel
Seite (5): (1) 2 3 nächste Seitezur letzten Seite
0
Birgit Dreiskemper
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © 2002 - 2003 by moonrise
C.C.P. 1.9.2 by www.phpkit.at
Homepage History

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits